Die Tiefenbachklamm zwischen Kramsach und Brandenberg zählt zu den schönsten und geschichtsträchtigsten Klammen in Tirol. Durch die Tiefenbachklamm wurde über Jahrhunderte bis 1966 das Holz aus dem waldreichen Brandenberg ins Inntal getriftet. Aus der Zeit der Holztrift stammt auch der Triftsteig durch die Tiefenbachklamm. Für den Fall, dass sich das Holz in der engen Klamm verklauste, mussten die Holztrifter auf diesem Steig in die Klamm.
Die 5,7 km lange Klamme garantiert ein einmaliges Naturerlebnis. Der gut gesicherte, schmale Triftsteig führt dann die meiste Zeit hoch über der tosenden Brandenberger Ache taleinwärts. Vorbei an einer Aussichtsplattform, dreimal über Brücken die Ache querend, wobei sich nach der letzten Brücke plötzlich das Tal öffnet und man eine weite Wiese mit der Jausenstation Tiefenbachklamm erreicht.
Dort kehren wir zur Mittagsrast ein und anschließend geht es weiter Richtung Brandenberg, zur Siedlung Markstein und eine Forststraße führt uns nach Kramsach, wo uns der Bus abholt.
…und hier die Bilder dieser eindrücklichen Wanderung

Abfahrt: 07.00 Uhr St. Lorenzen Parkplatz Ost Markthalle um 06.50 Uhr in Bruneck
Preis: Euro 20,00 Erwachsene – Kinder Euro 5,00
Gehzeit: Ca. 4,30 – 5 Stunden
Schwierigkeit: mittlere Wanderung mit Auf- und Abstieg ca. 1000m
Einkehrmöglichkeit: vorhanden in der Jausenstation Tiefenbachklamm
Wanderbegleiter: Herbert Lauton und Waltraud Valle

Anmeldung von Montag bis Freitagabend AVS Nummer 349 2365075
Nur für AVS-Mitglieder
Anmeldungen per SMS und E-mail werden nicht berücksichtigt