Von der St.-Vigilius-Kirche folgt man der Ausschilderung zur Kirchenruine St. Peter. Das aus dem 6. Jahrhundert stammende Gotteshaus gilt als das älteste Südtirols. Wahrscheinlich wurde der Platz aber schon deutlich früher, etwa ab dem 15. Jahrhundert vor Christus, als Kultstätte genutzt.
Jetzt erfolgt der eigentliche Abstieg in die Rastenbachklamm. Über Leitern und Treppen geht es auf steilem Weg nach unten. Unten geht es dann lange Zeit am geheimnisvoll rauschenden Rastenbach entlang. Der Weg durch die enge Klamm, durch die nur wenig Sonnenlicht fällt, ist auch im Sommer an manchen Stellen sehr rutschig.
Im weiteren Verlauf der Wanderung kommt man immer wieder an beeindruckenden Wasserfällen vorbei. Außerdem trifft man auf alte Schächte und Stollen (sogenannte Knappenlöcher), die Zeugnis davon geben, dass in der Rastenbachklamm einmal Bergbau betrieben worden ist. An manchen Stellen lichtet sich der dichte Wald ein wenig und gibt einen traumhaften Ausblick zum Kalterer See und die dahinter liegenden Berge frei.
…und hier ein paar Bilder dieses Tages.
Abfahrt: 08.00 Uhr St. Lorenzen Parkplatz Ost Markthalle, um 07.50 Uhr in Bruneck
Preis: Euro 15,00 Erwachsene – Euro 5,00 Kinder
Gehzeit: Ca. 4 Stunden
Höhenunterschied: Auf- und Abstieg je 400M
Einkehrmöglichkeit: Beschränkt – Proviant mitnehmen
Schwierigkeit: Leichte Wanderung
Wanderbegleiter: Erlacher Franz und Valle Waltraud

Anmeldung von Montag bis Freitagabend AVS Nummer 349 2365075
Nur für AVS-Mitglieder
Anmeldungen per SMS und E-Mail werden nicht berücksichtigt